A K T U E L L E S


ACHTUNG – Begegnungen der Winterrunde unter Spielbetrieb“ Belegung bei Heimspielen“ online!

Stellenausschreibung

 

 

 

Der TC Rot Weiss Bad Mergentheim sucht ab 01.03.2019 im Rahmen eines geringfügigen Beschäftigungsverhältnisses  einen zuverlässigen  Platzwart für die Tennisanlage im Erlenbachweg. Dem Platzwart obliegt die Unterhaltung der Tennisanlage mit Clubheim während der Tennissaison 01.03. – 31.10. d.J.  Gesucht wird eine handwerklich / gärtnerisch vorgebildete bzw. erfahrene Person. Die Tätigkeit ist insbesondere für einen Rentner zugeschnitten. Bewerbungen bitte bis 07.01.2019 an den TC RW Bad Mergentheim, Postfach 1772, 97 967 Bad Mergentheim. Nähere Auskünfte über den 1. Vorsitzenden unter 07931 / 7756 oder dem Techn. Leiter unter 015158045325


Saisonabschluss mit Clubmeisterschaften und Mixed Turnier

Clubmeister und Plazierte mit Teilnehmern des Mixed Turniers

 


Sportlicher Auftakt in die Ferien – TC Rot Weiß bietet Tennistraining vom Feinsten

 

Es war ein Ereignis für 25 Nachwuchsspieler des TC Rot-Weiß Bad Mergentheim der besonderen Art. Als Auftakt in die Ferien bot das bewährte Trainerteam Juri und Michael Bastron mit Unterstützung dreier Teamkollegen den Jüngsten des Tennisclubs einen Tennisvormittag der absoluten Sonderklasse. Durch Koordinationstraining, Kardiotraining sowie im Einzel- und Doppelturnier lernten die Kinder, wie wichtig einzelne Trainingskomponenten zum erfolgreichen Tennisspiel sind. Hohe Motivation, Spaß und Freude machten den abwechslungsreich gestalteten Vormittag für jeden zu einem individuellen sportlichen Highlight. Dass neben sportlicher Einsatzbereitschaft und Trainingserfolg auch das soziale Miteinander beim Tennisclub Rot-Weiß großgeschrieben wird, zeigte der gemütliche Ausklang beim gemeinsamen Grillen mit Eltern, weiteren Mitgliedern sowie der Vorstandschaft.
Tennisinteressierte Kinder und Jugendliche können sich gerne unter info@tennis-bad-mergentheim.de informieren und melden.


Jugend-Clubmeisterschaften des TC Rot-Weiss, Bad Mergentheim

 

Zum Saisonstart 2018  fanden am vergangenen Wochenende  die Jugend-Clubmeisterschaften des TC Rot-Weiss Bad Mergentheim auf der Tennisanlage im Erlenbachweg statt.

 

 Die verantwortlichen Trainer Michael Haller, Juri und Michael Bastron mit der  Jugendwartin Marianne Retzbach  konnten sich über eine große Teilnahme an

 

Spielerinnen und Spieler bei besten Wetterbedingungen freuen.

 Die Juniorinnen u. Junioren mussten sich ihre Platzierungen im Einzel erkämpfen.

 Die zahlreichen  Zuschauer sahen herausragendes  Tennis und spannende Matches mit zum Teil sehr knappen Ergebnissen, welche letztlich  über Sieg oder Niederlage entschieden.

 

Die Jüngsten spielten je nach Alter und Spielstärke im Midcourt und Kleinfeld. Für die meisten von ihnen waren dies die ersten Erfahrungen im Tenniswettkampf,  welche sie aber mit Bravour meisterten.  Die anwesenden  Eltern und Zuschauer waren von diesem Können gleichermaßen begeistert.

 

 Folgende Platzierungen wurden erreicht:

 

Juniorinnen: 1. Platz Giulia Müller, 2. Platz Chantal Müller, 3. Platz Anastasija Cvisic

 

Junioren: 1. Platz Dominik Schnabel, 2. Platz Luca Lauer, 3. Platz Kevin Müller, 4. Platz Denis Krüger

 

U12 und jünger: Bei den Jüngsten gab es keine Einzelplatzierungen, sie wurden alle mit einer Medaille ausgezeichnet.

 

Insgesamt ein sehr gelungener Auftakt in die Tennissaison 2018. Die jüngsten TC Mitglieder haben treffliche Vorgaben  für die Medenrunde ab 06.06.2018 gegeben. Der TC RW nimmt, die Spielgemeinschaften mit Wachbach und Weikersheim mitgerechnet, mit 15 Mannschaften auf Verbands- und Bezirksebene an dieser Runde teil. Hochklassiges Tennis ist auf den Anlagen  im Erlenbachweg sowie in Wachbach und Weikersheim zu erwarten. Die Termine werden noch gesondert bekannt gegeben.

 


Architekt Harald Graefe 80 Jahre

 

 Unser Ehrenmitglied und Ehrenvorsitzender  Harald Graefe,  ein namhafter Architekt  und allseits anerkannte und  geschätzte Persönlichkeit des öffentlichen Lebens in Bad Mergentheim, hat am 05.04.2018 seinen 80. Geburtstag gefeiert.

 

Besondere Ehre und Verpflichtung für die Delegation des TC RW Bad Mergentheim,   Harald Graefe in seinem  Reich der Schlaraffia 399  zu den Teutschherren Bad Mergentheim – hier führt er den Namen „Aquagraph“ - ,die herzlichsten Glückwünsche des gesamten Tennisclubs zu überbringen.

 

 Dem 1. Vorsitzenden Manfred Throm  war es vorbehalten, den Ehrenvorsitzenden in einer kurzen,  aber treffenden Laudatio ob seiner Verdienste um den TC RW zu würdigen.

 

Harald Graefe ist 1968  in den TC Rot Weiss Bad Mergentheim eingetreten. Hier hat er das Tennisspiel von der Pike auf erlernt, was ihm natürlich ob seiner körperlichen Fitness als aktiver Kanute und Sporttaucher  nicht sonderlich schwer  gefallen ist. Schon damals war seine Spielstärke und seine „krachende“ Vorhand bei jedem Gegner gefürchtet. Der 1. Vorsitzende musste dies 1994 bei der Vereinsmeisterschaft selbst deutlich erfahren. Harald Graefe hat aber sich nicht damit abgefunden, allein dem Tennisspiel zu frönen, nein er hat frühzeitig Verantwortung im TC übernommen. So war er Jugendwart von 1971 – 1973, 1. Vorsitzender von 1975 – 1984, von 1992 – 1999 und von 2004 – 2008. Von 1987 – 1991 fungierte er als 2. Vorsitzender. Besonders hoch wird ihm angerechnet, dass er den TC von 2004 bis 2008 erneut geführt und damit eine schwierige Zeit im TC überbrückt hat.  In seine Regentschaft fallen die Erweiterung des Clubhauses, die Sanierung der Sanitäranlagen, die Schaffung einer Terrasse mit Überdachung sowie die Verbesserung der Umkleidemöglichkeiten. Die 25 und 50-jährigen Jubiläen, im festlichen Rahmen begangen, trugen seine kreative Handschrift auch nach Außen.

 

Ob all dieser Verdienste wurde Harald Graefe im Jahre 2000 vom TC Rot Weiss Bad Mergentheim zum Ehrenmitglied und 2008 zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

 

Der 1. Vorsitzende dankte Harald Graefe  für sein  weitreichendes Engagement  um den Tennissport in Bad Mergentheim und schloss mit den Worten: „Harald, bleib gesund und allseits rege munter und besuche uns im Erlenbachweg so oft Du kannst. Du bist uns stets willkommen.“

 


Damen 50  Bezirksmeister 2017/2018 der Staffelliga

 

im Bezirk A, Franken Neckar Enz

 

 

Nach vier Begegnungen in der Winterhallenrunde sind die Damen 50 des TC Rot-Weiß  Bad Mergentheim nach der Vizemeisterschaft im Jahr 16/17 wieder  ungeschlagen Bezirksmeister.

 

 Ende November 2017 war die erste Begegnung gegen die amtierenden Bezirksmeister den Damen vom TC Lehrensteinsfeld.

 

Dementsprechend waren dann auch alle Matches sehr spannend. 3 von 4 Einzeln gewannen die Gäste im Matchtiebreak. Schnaith 5:7/7:6/7:10, Lebert 6:1/4:6/2:10, Braun 1:6/6:1/7:10. Nur Wilma  Denninger konnte sicher mit 6:3/6:0 gewinnen. Nach einem Stand von 1:3 mussten beide Doppel in 2 Sätzen gewonnen werden.  Die Mergentheimer Doppelpaarungen Schnaithe/Lebert 6:1/6:3 und Denninger/Braun 7:6/6:4, konnten die Punkte für sich verbuchen,  somit war der Heimsieg mit 3:3 und 9:6 Sätzen gesichert.

 

 Gegen den TC Sulmtal wurde 5:1 gewonnen und gegen TC Schwieberdingen 6:0.

 

Das letzte Spiel gegen die Damen 50 vom TC Asperg wurde noch mal richtig eng. Wieder durch die verlorenen Spiele im Matchtiebreak hatten die Mergentheimerinnen  bei 3:3  Punkten und 8:6 Sätzen die Nase vorn.

 

Hocherfreut über die Meisterschaft wird nun der Sommersaison entgegengefiebert.

 

 

Gespielt haben: Inge Braun, Wilma Denninger, Hiltrud Schnaith, Inge Lebert, (nicht auf dem Bild) , Chris Schäferle, Buggi Oechsner

 


Manfred Throm neuer Vorsitzender beim TC Rot Weiss Bad Mergentheim!

 

 

 

Bei der diesjährigen Hauptversammlung des Tennisclubs TC Rot Weiss standen unter anderem auch Neuwahlen des Vorstandes an.

 

1. Vorsitzender Herold Spang konnte neben dem Ehrenvorsitzenden Harald Graefe zahlreiche Mitglieder und darunter eine Reihe von  Jugendspielern  und Damen der 1. Damenmannschaft begrüßen.

 

Schriftführer Herbert Konzal berichtete in seiner bekannten kurzweiligen Art über die abgehaltenen Vorstandsitzungen und gefassten Beschlüsse, die aufgrund vieler Baumaßnahmen und Veranstaltungen von hoher Intensität gekennzeichnet waren.

 

Die Baumaßnahmen waren 2017  auch das tragende Thema, welche der 2. Vorsitzende, Manfred Throm, ausführlich erläuterte. Musste doch hier vom TC ein erheblicher Aufwand, sowohl in finanzieller als auch in Form von vielen Arbeitsstunden durch die Mitglieder, betrieben werden. Die Sanitärinstallationen in den Umkleideräumen und auf der Anlage in Form einer Berieselungsanlage erforderten viele Stunden der freiwilligen Helfer und der beauftragten Firmen. Ohne die zeitgerecht beantragten finanziellen Mittel des WLSB, der Stadt Bad Mergentheim  und der wirklich herausragenden Spendenbereitschaft von Mitgliedern und anderen Gönnern des TC, wäre dieses Projekt nicht zu stemmen gewesen.

 

Sportwart Wolfgang Wunderle blickte auf ein mit 17 gemeldeten Mannschaften erfolgreiches Sportjahr des TCs zurück. Hierbei inbegriffen auch die Spielgemeinschaften mit den Vereinen aus Weikersheim und  Wachbach. Ein im September 2017 erstmals durchgeführtes Leistungsklassenturnier erfuhr eine gute Resonanz und wird auch in diesem Jahr am letzten Augustwochenende erneut  angeboten werden.

 

Marianne Retzbach konnte über positive Entwicklungen in der Jugendarbeit berichten. Dies ist vor allem auch dem Umstand zu verdanken, dass man mit Juri Bastron (Trainer),  Michael Bastron und Andela Civic  (Jugendreferenten)  drei weitere Säulen zur Nachwuchsschulung gewonnen hat. Diese bilden zusammen mit dem Vereinstrainer Michael Haller die Grundlage für die sportliche Erneuerung innerhalb des TCs. Hier sei das von den Jugendlichen selbst organisierte und durchgeführte Mitternachtsturnier als ein Höhepunkt erwähnt!

 

Schatzmeister Werner Schindler konnte in seinem Bericht  dem Verein, trotz zahlreicher Baumaßnahmen, eine solide Finanzdecke bescheinigen. Bestätigt wurde dies durch den Vortrag des Kassenprüfers Theo Retzbach, der die sehr tadellose  und saubere Kassenführung lobte.

 

Bevor Herold Spang den Ehrenvorsitzenden Harald Graefe bat, die Entlastung des Vorstandes vorzunehmen und als Wahlleiter zu fungieren,  gab er der Versammlung bekannt, dass er für eine Wiederwahl nicht mehr  zur Verfügung stehe. Es war ihm aber auch noch ein besonderes Anliegen, den langjährigen engagierten Platzwart Manfred Hay für seine herausragende Arbeit Dank zu sagen und ihm ein Präsent zu überreichen.

 

Harald Graefe bedankte sich im Namen der Mitglieder für die geleistete Arbeit des Vorstandes und beantragte die Entlastung, die einstimmig erfolgte.

 

Bei den anschließend durchgeführten Wahlen wurden jeweils einstimmig gewählt:  1. Vorsitzender Manfred Throm,  2. Vorsitzende Claudia Wiegert,  Schriftführer Herbert Konzal, Schatzmeister Werner Schindler,  Sportwart Wolfgang Wunderle, Stellvertretung Fritz Forler, Jugendwartin  Marianne Retzbach, Stellvertretung Juri Bastron, Vergnügungswartin Karola Herrmann, Technischer Leiter Ralf Wittfeld.  In den Vereinsbeirat  wurden gewählt: Freifrau Inge von Dalwigh (Freud und Leid), Fritz Forler (EDV / Homepage und Pressereferent). Als Referenten werden den Vorstand unterstützen: Andela Cvisic und Michael Bastron – TC Jugend, Janin Retzbach – Damen Aktive , Michael Haller – Herren Aktive, Seniorinnen  - Chris Schäferle und Senioren - Kurt Klein. Die Kassenprüfung nehmen Hanne Metzger und Theo Retzbach vor.

 

Dem neuen Vorsitzenden Manfred Throm war es vorbehalten, sich bei Ernes Holzberger für seine Tätigkeit als Stv. Jugendwart zu bedanken. Aus gesundheitlichen Gründen musste der Techn. Leiter Sigger Kreissl sein Amt zur Verfügung stellen. Der Vorsitzende würdigte in seiner Laudatio die besonderen Verdienste von Sigger Kreissl seit seinem Eintritt in den TC im Jahre 1983. Die zahlreichen Baumaßnahmen auf der Tennisanlage hat er in dieser Zeit fachlich fundiert begleitet. Als aktiver Tennisspieler war mit seiner geschnitten Rückhand ein gefürchteter Gegner; In mehreren Mannschaften stand er als Mannschaftsführer vor.

 

Besondere Würdigung wurde dem langjährigen 1. Vorsitzenden Herold Spang zuteil. In seiner 10 jährigen Amtszeit gelang es dem Verein seine Mitgliederzahl zu stabilisieren. Die Jugendarbeit, eines seiner Herzensangelegenheiten, entwickelte sich sehr positiv. Aber auch der leistungsbezogene Tennissport, den er selbst vorlebte, veranlasste ihn zur Förderung der 1. Mannschaften bei Damen und Herren. Dies manifestierte sich durch das erfolgreiche Spiel beider Teams in hohen Spielklassen. Auch die Verbesserung der Platzanlage und Modernisierung des Clubheimes des TC fand ihren Abschluss während seiner Amtszeit.

 

Der neue 1. Vorsitzende beschloss die Hauptversammlung mit dem Hinweis auf die Platzeröffnung am 28. April 2018. Er wünschte allen eine gute, erfolgreiche und verletzungsfreie Saison 2018.


Die neue Führungsmannschaft des TC RW mit dem Ehrenvorsitzenden Harald Gräfe und dem bisherigen Vorsitzenden Herold Spang.

Von links: Michael Haller, Michael Bastron, Inge von Dalwigk, Manfred Throm, Theo Retzbach, Claudia Wiegert, Wolfgang Wunderle, Hannelore Metzger, Ralf Wittfeld, Werner Schindler, Karola Herrmann, Herbert Konzal, Andela Civic, Harald Gräfe, Marianne Retzbach, Herold Spang, Fritz Forler